IGS

CDU besucht die IGS – Kritik an die Stadt IT mangelhaft

Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass die IGS mit ihrer SEK I eine starke Schule wird

 

CDU FRAKTION IM RAT DER STADT ACHIM                                 11.07.2020

 

Stellungnahme der CDU Fraktion im Rat der Stadt Achim zum Thema " Oberstufe für die IGS"

Die Befürworter der Oberstufe an der Achimer IGS haben übersehen, dass die IGS in Achim eine ersetzende Schulform für die Haupt- und Realschule ist. Deshalb hat sich die CDU Achim für die Einrichtung einer Oberschule eingesetzt, die dem Konzept dieser beiden Schulformen vielfach entspricht.

Daher ist die CDU Achim auch der festen Überzeugung, besonders auf diese Jahrgänge der SEK I das besondere Augenmerk zu lenken. Hierfür sollten alle Anstrengungen für eine mit Lehr- und Lernmitteln gut ausgestattete Schule gelten.

Dazu gehören auch ausreichend Räume und natürlich eine Mensa. Die nicht unendlichen finanziellen Resourcen im Achimer Haushalt müssen besonders im SEK I Bereich eingesetzt werden. Damit würde die IGS Achim sicherlich wesentlich attraktiver werden.

Die IGS Achim sollte nach Meinung der CDU Achim weniger den Schwerpunkt auf ein Abitur, als vielmehr gute SEK I Abschlüsse legen, die eine  gute Grundlage zur Ausbildung im Handwerk garantieren.

Die Begründung der SPD,  dass " die Achimer Gymnasien  schwächeren Schülern,  (die ja wohl deshalb die IGS besuchen sollen )    nicht gerecht werden können" , spricht gegen einen SEK II – Besuch". Ein " schwächerer Schüler " wird keine Oberstufe besuchen, hat aber vermutlich andere Fähigkeiten, die er im Handwerk gut einsetzen kann.

Auch ein Spätentwickler kann nur dann die SEK II besuchen, wenn er entsprechende Qualifikation dafür am Ende der Klasse 10 erreicht. Dann kann er doch auf die zwei Achimer Gymnasien oder nach Thedinghausen , Oyten  oder zur BBS in Verden wechseln. In der SEK II ist es für Spätentwickler zu spät.

Wenn es um eine vernünftige Beschulung der Kinder gehen soll, dann sollte man sie auch je nach Fähig-und Fertigkeiten die Schulen besuchen lassen, die das ermöglichen.

Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass die IGS mit ihrer SEK I eine starke Schule wird. Die besonders Begabten werden dann sicher auch später auf den gymnasialen Oberstufen des Kreises ihren Weg machen.

 

Isabel Gotschewsky

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

CDU FRAKTION IM RAT DER STADT ACHIM                                                                                                                             27.06.2020

 

Sehr geehrte Frau Danel

Ihren " Brandbrief " vom 23.06.2020 bezüglich des Mensaneubaus haben wir erhalten.

Wir sind mit Ihnen einer Meinung, dass die beschriebene Situation bei der Mittagsverpflegung nicht zu akzeptieren ist.

Auch sind wir, die CDU Achim, der Überzeugung, dass die IGS ( die wir nicht gewollt haben), nachdem sie aber eingerichtet ist, nun auch eine vernünftige Ausstattung zum erfolgreichen Lernen erhalten muss.

Die von Ihnen geschilderte Situation spricht eine andere Sprache.

Es zeigt sich, dass die überstürzte Einrichtung der IGS,  ohne sie vorher detailliert zu planen , jetzt zu diesen unmöglichen Zuständen führt. Es wurde zuerst mit viel List entschieden und erst dann begann die Planung. Es stellt sich nun heraus, dass der 2. Schritt vor dem ersten gemacht wurde. Es fehlten und fehlen nicht überraschend Räume und eine notwendige Ausstattung.

Auch jetzt geht die " Wurstelei " weiter.

Hätte sich die Verwaltung an die vorliegende Beschlusslage zur Planung für eine   Mensa  für die Sek I gehalten, dann wäre die Erstellung einer Vorlage für ein Mensakonzept längst möglich gewesen. Statt dessen wurde viel Zeit mit der Befassung der gescheiterten " Campuslösung " vergeudet.

Dieses setzt sich nun fort, indem Ressourcen für die Planung einer Oberstufe verbraucht werden, die an anderer Stelle notwendiger sind.

Der CDU liegen Pläne vor, die wohl aufgrund ihrer Brisanz nicht öffentlich sind, die drei Varianten zur Grundstücksbebauung vorsehen.

Aus einer Variante könnte man sogar herauslesen, dass die Paulsbergschule geschlossen und an den IGS Standort angegliedert werden soll.

Die Forderung der Elternschaft nach einer zügigen Vorlage eines Mensakonzepts für die Sek I und dessen Umsetzung unterstützen wir ausdrücklich.

Allerdings muss der Achimer Rat besonders im Hinblick auf die Haushaltslage die ganze Stadt Achim im Blick haben.